GESUND VERSORGT

Gesundheitsberichte Steiermark

Gesundheitsberichterstattung schafft datenbasierte Grundlagen für EntscheidungsträgerInnen im Gesundheitswesen. Genauso richten sich Gesundheitsberichte aber – einem politikfeldübergreifenden Ansatz folgend – an EntscheidungsträgerInnen in allen die Gesundheit der Bevölkerung beeinflussenden gesellschaftlichen Bereiche und Ressorts.

Die Resultate der Steirischen Gesundheitsberichterstattung liefern darüber hinaus Fakten für die Fachwelt und die interessierte Öffentlichkeit. Daten zur Gesundheit, ihren Bedingungen und zur gesundheitlichen Versorgung in der Steiermark werden in drei unterschiedlichen Formaten anschaulich und in einfacher, kompakter Form dargestellt. Alle Daten werden nach Möglichkeit regional, nach Geschlecht, Alter und Bildungsstand – als wesentliche gesundheitliche Determinante im Hinblick auf gesundheitliche Chancengerechtigkeit – stratifiziert.

Basisberichte

Alle fünf Jahre werden Basisberichte erstellt. Sie bilden auf Grundlage der Steirischen Gesundheitsziele sämtliche Indikatoren ab, die auf Routinedaten aus dem Gesundheitswesen und für die Gesundheit relevanten Ressorts, auf amtlichen Statistiken und bevölkerungsbezogenen Befragungen basieren.

Sie ermöglichen ein zeitliches Monitoring des Gesundheitszustandes, des Gesundheitsverhaltens, der gesundheitlichen Rahmenbedingungen und der gesundheitlichen Versorgung der steirischen Bevölkerung. Basisberichte stellen Daten und Indikatoren dar, bieten Grundlage für Entscheidungen zu Programmen und Strategien, leiten aber keine konkreten Empfehlungen daraus ab.

Gesundheitsbericht 2015
für die Steiermark

Download

Gesundheitsbericht 2015
für die Steiermark (Kurzfassung)

Download

Gesundheitsbericht 2015:
Tabellenband

Download

Themenberichte: Im Blickpunkt

Zu spezifischen Themen der Steirischen Gesundheitsziele und der Gesundheitsversorgung bis hin zum Pflegebereich wird das Format „Im Blickpunkt“ erstellt. Das Format bietet eine vertiefende Analyse von Gesundheits-Kernindikatoren und wird um ausgewählte qualitative Analysen ergänzt. Durch systematische Betrachtung der Themen in regelmäßigen Abständen können allfällige Strategien und Programme im jeweiligen Themenfeld einem Monitoring unterzogen werden.

Diese Berichtsform stellt den jeweiligen Themenbereich in den Kontext von steirischen, nationalen und internationalen gesundheitspolitischen Strategien und Programmen. Es werden konkrete Handlungsbereiche in- und außerhalb des Gesundheitswesens identifiziert. Damit liegt eine datenbasierte Entscheidungsgrundlage für Handlungsoptionen und -empfehlungen in- und außerhalb des Gesundheitswesens vor.

Alkohol und Gesundheit (2017)

Download

Gesundheit rund um die Geburt (2018)

Download

Ernährung älterer Menschen (2019)

Download

Kurzberichte: Im Detail

Die Berichte „Im Detail“ rücken einzelne oder einige wenige themenverwandte Indikatoren der Gesundheitsberichterstattung in den Fokus. Sie können für sich alleine stehen oder aber das Format „Im Blickpunkt“ ergänzen bzw. vertiefen. Behandelt werden einzelne gesundheitliche Einflussfaktoren, einzelne gesundheitsrelevante Verhaltensweisen, einzelne gesundheitliche Outcomes oder spezifische Aspekte der gesundheitlichen Versorgung bis hin zum Pflegebereich.

Mehr Beteiligung: Gesundheit verstehen, beurteilen, anwenden (2017)

Download

Rückenschmerz: Daten und Fakten für die Steiermark (2018)

Download

Gesundheitsförderung und Prävention: Daten und Fakten für die Steiermark (2019)

Download