Gesundes Essen in der Gemeinschaftsverpflegung: Neue Fördergelder für 2022

Von Kinderkrippen und Schulen über Unternehmen bis hin zu Pflegeheimen: In den unterschiedlichsten Betrieben wird täglich frisch gekocht – und das immer häufiger gesund und regional. Die Initiative GEMEINSAM G’SUND GENIESSEN unterstützt seit 2011 dabei. Auch 2022 können Einrichtungen mit Gemeinschaftsverpflegungen um eine Förderung ansuchen.

Basis dafür sind die steirischen Mindeststandards in der Gemeinschaftsverpflegung. Diese legen die Kriterien für gesunde Verpflegungsangebote fest, wobei ökologische und soziale, aber auch wirtschaftliche Aspekte berücksichtigt werden. Ebenso die Speisesaalgestaltung und der Genuss – nur wenn Essen schmeckt, appetitlich angerichtet ist und in einer entspannten Atmosphäre eingenommen werden kann, wird es gut angenommen.

Schmackhafte und gesunde Ernährung in der Gemeinschaftsverpflegung

Gesundheitslandesrätin Juliane Bogner-Strauß: „Immer mehr Gemeinschaftsverpflegungen beweisen täglich, wie gut gesundes Essen schmeckt und dass die Zubereitung keineswegs aufwändig sein muss. Die Initiative ‚GEMEINSAM G’SUND GENIESSEN‘ unterstützt Betriebe bei der Weiterentwicklung ihres Speisenangebots, sodass noch mehr Steirerinnen und Steirer täglich in den Genuss eines gesunden und schmackhaften Essens kommen.“

Bereits seit 2011 leistet die Initiative GEMEINSAM G’SUND GENIESSEN, die vom Gesundheitsfonds Steiermark umgesetzt wird, einen wertvollen Beitrag für gesündere Ernährung in der Gemeinschaftsverpflegung. 160 Projekte wurden bisher erfolgreich umgesetzt.

Bis zu 1.650 Euro Förderung

Einrichtungen mit Gemeinschaftsverpflegung wie Kinderkrippen und Kindergärten, Schulen mit Mittagsverpflegung oder Betriebe und Pflegeheime können zwischen 1. Februar 2022 und 29. Juli 2022 beim Gesundheitsfonds Steiermark eine Förderung beantragen. Pro Einrichtung stehen max. € 1.650,- an Fördermittel zur Verfügung.

Zum Förderantrag …

Zusätzlich zur Förderungsmöglichkeit gibt es auf der Website www.gemeinsam-geniessen.at umfangreiche Informationen für Köche, aber auch für Direktor*innen und Pädagog*innen. Alle Informationen sind kostenfrei zugänglich.

Details zur Förderung für gesunde Ernährung in der Gemeinschaftsverpflegung

Einreichen können bei dieser Förderung:

  • alle steirischen Gemeinschaftsverpflegungseinrichtungen sowie deren Erhalter, d. h. Kinderkrippen, Kindergärten, Horte, Schulen, Betriebskantinen,
  • Pflegeheime sowie beispielsweise Gemeinden.

Gefördert werden:

  • primär: Beratungskosten durch speziell geschulte Ernährungsexpert*innen
  • im kleineren Umfang auch: Sachkosten (z. B. anteilig Hochbeete)
  • in einer Höhe von insgesamt € 350,00 bis maximal € 1.650,00 pro Einrichtung (die maximale Förderungshöhe ist abhängig vom tatsächlichen Verpflegungsangebot).

Mit den Fördermitteln werden die Checklisten zu den steirischen Mindeststandards gemeinsam mit einer Expertin bearbeitet, um Optimierungspotenziale festzustellen (u. a. zu den Themen regionaler & saisonaler Einkauf, Speisesaal- und Speiseplangestaltung, Gemüseanteil etc.).

Voraussetzungen:

  • Die Einrichtung bietet Jause und/oder Mittagessen an und/oder hat Automatenverpflegung.
  • Mindestens eine Person aus der Gemeinschaftsverpflegungs-Einrichtung setzt sich gemeinsam mit einer geschulten Ernährungsexpertin bzw. einem geschulten Ernährungsexperten zum Thema Verpflegung auseinander.
  • Die Bereitschaft, sich mit den steirischen Mindeststandards zu beschäftigen, ist gegeben.
  • Das Projekt/der Check der Verpflegung wird bis Ende 2022 durchgeführt.

Einreichzeitraum:
Eingereicht werden kann um eine Förderung von 1. Februar 2022 bis 29. Juli 2022.

Bei Fragen steht die Fach- und Koordinationsstelle Ernährung des Gesundheitsfonds Steiermark, die für die Initiative GEMEINSAM G‘SUND GENIESSEN verantwortlich ist, zur Verfügung ([email protected])

Gesundheitslandesrätin Juliane Bogner-Strauß, SPAR Steiermark und Gesundheitsfonds Steiermark präsentieren neues Rezeptheft für alkoholfreie Cocktails

160 Projekte wurden im Rahmen der Initiative GEMEINSAM G’SUND GENIESSEN seit 2011 bereits erfolgreich umgesetzt.
Fotocredit: zoranm/iStock

Zum Förderantrag für Gemeinschaftsverpflegungen