Der gesunde Teller für ein leichteres Leben

Warum gibt es die Broschüre „Der gesunde Teller für ein leichteres Leben“?
Viele Steirer*innen Steirer haben mit Übergewicht oder Adipositas zu kämpfen. Unterstützung bietet das vom Gesundheitsfonds Steiermark beauftragte Ernährungsberatungsprogramm GEMEINSAM G’SUND GENIESSEN – daheim und unterwegs.

Dieses Programm wird von der FH JOANNEUM, Institut Diätologie, umgesetzt. Im Rahmen des Programmes beraten Diätologinnen insbesondere sozioökonomisch benachteiligte Personen überwiegend zum Thema Gewichtsverlust. Um diese Beratungen gut durchführen zu können, hat sich – zusätzlich zu anderen Unterlagen – das Tellermodell als nützlich und für die Klientel als gut nachvollziehbar herausgestellt. Da verfügbare Tellermodelle für das Programm nicht gänzlich passend waren, wurde ein eigenes Tellermodell entwickelt. Dargestellt wird im entwickelten GGG-Tellermodell, dass Gemüse/Obst, Kohlenhydrate, Eiweiß, Fett und Getränke Teil einer gesundheitsförderlichen Mahlzeit sein sollen. Darüber hinaus wurde darauf geachtet, dass sich die gegebenen Empfehlungen nah an den Lebenswelten der KlientInnen befinden. So gibt es pikante und süße Empfehlungen bei den verschiedenen Mahlzeiten.
Bei diesen Empfehlungen wurden die Themen Regionalität und Saisonalität berücksichtigt. Die Speisenvorschläge sind als Richtlinie für eine Vielzahl an Personen mit Übergewicht und Adipositas, unabhängig von deren Energiebedarf, geeignet. Durch das Einlageblatt mit Empfehlungen zur Mengenangabe wird das Modell komplettiert und individuelle Anmerkungen können ergänzt werden. Die entwickelte Broschüre zeigt alle drei Hauptmahlzeiten als Teller und ergänzt die optische Darstellung der Teller mit Speisenvorschlägen.

Anwendungsgebiet
Der Teller wurde für die Verwendung im Rahmen einer professionellen Ernährungsberatung konzipiert. Im Rahmen der Beratung wird der Teller im Detail erklärt und Empfehlungen werden an die individuellen Bedürfnisse der Klient*innen angepasst. Dies betrifft z. B. die Mahlzeitenfrequenz und die
Portionsgrößen. Das Tellermodell ist weiters Teil eines größeren Informationsangebotes und ergänzt die umfangreichen Produkte, die auf der Website www.gemeinsam-geniessen.at zur Verfügung gestellt werden. Beispielsweise gibt es ein Ernährungstagebuch (inkl. Auswertemöglichkeit). Darüber
hinaus gibt es eine umfangreiche Sammlung von Ernährungsbroschüren sowie von guten und gesundheitsförderlichen Rezepten. Hier sind die gemüsereichen Rezepte der Kampagne „Sei amol g’miasig“ zu nennen, welche sich zum Teil auch als Empfehlung am GGG-Tellermodell wiederfinden.

Der Weg zu den Empfehlungen
Das GGG-Tellermodell wurde im Rahmen des o.g. Ernährungsberatungsprogrammes von den Diätologinnen der Arbeitsgruppe „Qualitätsmanagement und Weiterentwicklung“ erstellt. Es basiert auf einer Literaturrecherche sowie auf den Erfahrungen der Diätologinnen. Darüber hinaus wurde das
Wissen der FH JOANNEUM und des Gesundheitsfonds Steiermark in die Entwicklung des Tellermodells eingebracht

Hier finden Sie nun das entwickelte Tellermodell sowie Hintergrundinformationen: 

(mit einem Klick auf das Bild startet der Download)

Das Tellermodell soll dazu beitragen, dass offizielle Ernährungsempfehlungen umgesetzt werden können!

Informationen zur steirischen Ernährungspyramide und ihren Produkten finden Sie unter diesem Link.