Gesunde Ernährung für Eltern und Kind

Ausgewogen zu essen und zu trinken ist besonders für unsere Kleinsten wichtig.

Bei manchen Lebensmitteln ist aber noch Vorsicht geboten. Darüber hinaus kann Essen und Trinken zu einer Geduldsprobe werden. Wir helfen Ihnen dabei, diese zu meistern!

Wie sieht gesundheitsförderliche Ernährung aus?

Ab dem ersten Lebensjahr kann Ihr Kind am Familientisch mitessen!

  • Orientieren Sie sich bei dem, was Sie Ihrem Kind  am Familientisch anbieten, am besten immer an der österreichischen bzw. steirischen Ernährungspyramide. Wer das tut, isst nicht nur gesundheitsförderlich, sondern schont durch den regionalen und saisonalen Genuss auch die Umwelt.
  • Bis zum fünften Lebensjahr des Kindes ist bei manchen Lebensmitten noch Vorsicht geboten. Dies betrifft z. B. Fisch mit Gräten oder Erdnüsse (Gefahr: Verschlucken). Und natürlich sollte kein Alkohol im Essen der Kleinsten enthalten sein (auch nicht im Kuchen oder in der Fleischsauce!). Darüber hinaus sollten beispielsweise weiche Eier ebenso wenig wie Räucherlachs auf dem Speiseplan von unter Fünfjährigen stehen (Gefahr: Keime). Auch in der Schwangerschaft ist bei diesen Lebensmitteln Vorsicht geboten!

Sie wollen es genauer wissen?

Videotipps

  • In den hochwertigen Erklärvideos für Volkschulkinder von der Initiative „Kinder essen gesund“ zeigt „Das Gehirnchen“ wie gesunde Ernährung leicht geht und worauf Kinder dabei achten sollen.  Die Initiative „Kinder essen gesund“ als österreichweite Bewegung zur besseren Ernährung von Kindern. Alle Informationen zur Initiative auf www.kinderessengesund.at.

  • Ernährung bei Kindern und Jugendlichen: Dr. Ines Pamperl gibt Auskunft über die richtige Ernährung von Kindern und Jugendlichen.

Wie kann gesunde Ernährung funktionieren?

Die wichtigsten Tipps:

Workshopangebote

Die Zeit von der Empfängnis bis zum zweiten Lebensjahr sind besonders wichtig für die Gesundheit Ihres Kindes – auch in den folgenden Jahren. Wie eine gesundheitsförderliche Ernährung aussehen kann, die Sie und Ihr Kind bestmöglich unterstützt, erfahren Sie auch in den Workshops von der Österreichischen Gesundheitskasse.

Kostenlose Workshops der Österreichischen Gesundheitskasse 

In verschiedenen Workshops der Österreichischen Gesundheitskasse erfahren werdende Eltern worauf in der Schwangerschaft, Stillzeit, Beikostphase und dann auch bei der Familienkost zu achten ist, und wie sie die Tipps am besten im Alltag umsetzen.

Die Workshops sind kostenlos, dauern 3,5 Stunden und beinhaltet laufend qualitätsgesicherte Ernährungsinformationen. Sie werden von speziell geschulten Diätologinnen und Diätologen sowie Ernährungswissenschaftlerinnen und Ernährungswissenschaftlern gehalten.

Themen der Workshops:

  • „Ernährung in der Schwangerschaft und Stillzeit“
  • „Babys erstes Löffelchen“
  • „Gemüsetiger ALAM – Ernährung der ein- bis dreijährigen Kinder“

Anmeldemöglichkeit zu den kostenfreien Workshops:
Telefonnummer: +43 05 0766-151131
Oder per E-Mail:  richtigess[email protected]

Zu den Workshopangeboten

Individuelle Ernährungsberatung

Wurde bei Ihnen oder Ihrem Kind beispielsweise krankhaftes Übergewicht, eine Mangelernährung oder eine Nahrungsmittelunverträglichkeit (Allergie, Intoleranz) durch Ihre Ärztin/Ihren Arzt festgestellt? Dann empfehlen wir Ihnen eine persönliche Ernährungsberatung.

Angebote für Ernährungsberatung in der Steiermark

Es gibt viele Möglichkeiten für eine professionelle Ernährungsberatung durch Diätolog*innen sowie ErnährungswissenschafterInnen in der Steiermark.

Diese sind in der Broschüre Steirischer Ernährungs-Kompass angeführt.

Im Rahmen einer Ernährungsberatung kann auch ein Ernährungstagebuch besprochen werden. Hier finden Sie eine Vorlage dazu.

Angebote für Ernährungsberatung in der Steiermark

  • Hier  finden Sie Informationen zu kostenfreien Angeboten innerhalb von Graz.
  • Hier finden Sie Informationen zum kostenfreien Angebot außerhalb von Graz. Dies ist das Angebot von GEMEINSAM G´SUND GENIESSEN.

Wenn man wissen möchte, ob das Körpergewicht okay ist …

Ab wann man als Kind als übergewichtig gilt, ist etwas schwieriger festzustellen, als bei Erwachsenen. Denn der Übergang von einem Körpergewicht, das noch im Normalbereich liegt, und bereits bestehendem Übergewicht ist fließend. Der BMI-Rechner für Kinder und Jugendliche der Deutschen Adipositas Gesellschaft bietet hierzu gute Anhaltspunkte.

Gesundes Essen & Trinken für die Obst- und Gemüsetiger von morgen

Rezepte und Broschüren

Kindgerechte Rezepte sowie Rezepte für die Ernährung in der Schwangerschaft und Stillzeit finden Sie in unserer Rubrik Rezepte für Gesunde Ernährung.

Zu den Rezepten

Kostenlose Broschüren zu kindgerechter Ernährung sowie hilfreiche Broschüren z.B. zum Thema Abnehmen oder diversen Krankheitsbildern finden Sie gesammelt in unserer Rubrik Broschüren.

Zu den Broschüren

Gesunde Ernährung in der Kinderkrippe, im Kindergarten und in der Schule

Isst Ihr Kind in einer Kinderbildungs- und -betreuungseinrichtung?

Idealerweise berücksichtigt diese die „steirischen Mindeststandards in der Gemeinschaftsverpflegung“!

So kann ein kindgerechtes und gesundheitsförderliches Angebot sichergestellt werden. Denn die Mindeststandards zeigen, wie ein gutes und attraktives Verpflegungsangebot beschaffen sein sollte.

Eine detailliertere Ausführung zu den steirischen Mindeststandards sowie zu deren Unterstützungsmöglichkeiten und Förderungen für Gemeinschaftsverpflegungseinrichtungen finden Sie in unserer Rubrik Gemeinschaftsverpflegung.

Zur Gemeinschaftsverpflegung