Integrierte Versorgung von SchlaganfallpatientInnen in der Steiermark

Als Schlaganfall (auch Zerebraler Insult oder Gehirnschlag) wird eine plötzlich auftretende Durchblutungsstörung des Gehirns bezeichnet. Es handelt sich in der Mehrheit der Fälle um eine akute Mangeldurchblutung eines bestimmten Gehirnareals, seltener um eine Gehirnblutung.
Schlaganfälle stehen in der Todesursachen-Statistik nach der koronaren Herzkrankheit und bösartigen Tumoren an dritter Stelle und gehören zu den häufigsten Ursachen von Invalidität im höheren Lebensalter. Jedes Jahr erleiden in der Steiermark rund 6.500 Menschen einen Schlaganfall. Das Risiko steigt mit zunehmendem Lebensalter deutlich an, etwa 50% aller Schlaganfälle ereignen sich in der Altersgruppe der über 75-Jährigen. Aber auch junge Menschen können einen Schlaganfall erleiden.

​Das im März 2007 aufgesetzte Reformpoolprojekt „Integrierte Versorgung von SchlaganfallpatientInnen in der Steiermark" hatte als Ziel, eine bestmögliche Versorgung betroffener PatientInnen in der Steiermark zu gewährleisten. Dazu war es notwendig, beginnend beim Auftreten eines Schlaganfalls den gesamten Versorgungsprozess zu analysieren und Verbesserungsmaßnahmen umzusetzen.

Daraus leiteten sich sechs Forderungen ab:

  • Erkennen des Schlaganfalls in der Bevölkerung und durch erstversorgende Personen;

  • Schlaganfall=Notfall - bei Verdacht rascher Transport in eine Stroke Unit;

  • Ehest mögliche qualifizierte Erst-Diagnose und entsprechende Akutbehandlung;

  • Unmittelbar anschließende Früh-Rehabilitation für PatientInnen, die von dieser profitieren;

  • Möglichst lückenlose bedarfsgerechte Rehabilitation;

  • Adäquate Nachsorge durch AllgemeinmedizinerInnen und ggf. mobile Dienste sicherstellen;


  • Das Projekt ist in fünf Phasen gegliedert. Die definierten Aufgaben wurden in den Arbeitsgruppen „Notfallmanagement", „Diagnostik & Behandlung", „Rehabilitation", „Nachsorge" und „Daten" bearbeitet. In den einzelnen Arbeitsgruppen wurde eine bestmögliche Vorgehensweise nach Auftreten eines Schlaganfalls mit allen Beteiligten abgestimmt. Dazu wurden zahlreiche Arbeitsmittel zur Verfügung gestellt. (Schlaganfallchecklisten, PatientInneninformationsfolder, Plakate,...)

    www.zeitisthirn.at

    Auskünfte:
    Dr. Cornelia Weberhofer, +43 (0)316 877-5546,
    cornelia.weberhofer@stmk.gv.at

    ​​
    Allgemeine Information zur IVSt-Schlaganfall (IVSt-SA)


    Schlaganfall ist die häufigste Ursache für bleibende Behinderung im Erwachsenenalter und eine der kostenintensivsten Erkrankungen.
    In der Steiermark erleiden ca. 6.500 PatientInnen jährlich einen Schlaganfall. Durch eine optimierte Versorgung könnten das Leid der Betroffenen, die Belastung der Angehörigen und die volkswirtschaftlichen Kosten entscheidend verringert werden.
     
    Ziel dieses Projektes:
    „Nachhaltig die bestmögliche Schlaganfallversorgung für alle SteirerInnen sicherstellen"

    Dazu bedarf es folgender Schwerpunkte:
    • Wirksames Notfallmanagement und akute Intervention
    • Optimale Versorgung: Abstimmung von Diagnose, Behandlung und Frührehabilitation
    • Bedarfsgerechte Reha: richtige(r) Form und Zeitpunkt
    • Verbesserte Nachsorge und Sekundärprävention
    • Laufende Zusammenarbeit der Versorgungspartner
     
     
    Kontaktadressen:
     
    Steiermärkische Gebietskrankenkasse
    Mag. Sandra Haslberger
    Schlaganfallkoordinatorin
    Administrative und organisatorische Themen
    Tel: 0316/8035-1725

    Gesundheitsfonds Steiermark
    Dr. Cornelia Weberhofer
    Medizinische Expertise
    Tel: 0316/877-5546

    Gesundheitsfonds Steiermark
    Dr. Johannes Koinig
    Stellvertretender Geschäftsführer
    Vorsitzender der Qualitätssicherungskommission Stmk. (QSK)
    Tel: 0316/877-5547


    Allgemeine Links:

    Schlaganfallspezifische Leitlinien, Standards bzw. Richtlinien
    Europäische Schlaganfall-Organisation - www.eso-stroke.org

    Leitlinien der deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN) - www.dgn.org

    Schlaganfallspezifische Fachgesellschaften
    Österreichische Gesellschaft für Neurologie - www.oegn.at

    Österreichische Gesellschaft für Schlaganfall-Forschung - www.schlaganfall-info.at

    Österreichische Gesellschaft für Neurorehabilitation - www.neuroreha.at

    Österreichische Gesellschaft für physikalische Medizin und Rehabilitation - www.oegpmr.at

    Websites zu Schlaganfall:

    Öffentliches Gesundheitsportal Österreichs - https://www.gesundheit.gv.at/krankheiten/gehirn-nerven/schlaganfall/inhalt

    Österreichische Schlaganfallgesellschaft - https://www.ögsf.at/

    Deutsche Schlaganfallgesellschaft - www.dsg-info.de

    Deutsche Schlaganfallhilfe - www.schlaganfall-hilfe.de

    Integrierte Versorgung Schlaganfall in OÖ - www.ooegkk.at

    Interessante Links:

    Sozialserver Steiermark (Infos zur Nachsorge) - www.soziales.steiermark.at

    Angebot der Reha-Einrichtungen - http://rehakompass.goeg.at/

    ProjektansprechpartnerInnen:
    Steiermärkische Gebietskrankenkasse - www.stgkk.at

    Land Steiermark - www.steiermark.at